Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Luxusstrick vom Rind

    Eine der exklusivsten Wollsorten der Welt: Yakwolle. Das edle Garn von den stattlichen Rindern, die ursprünglich aus dem Himalaja stammen, punktet bei Woll-Fans mit extrem weichen Tragekomfort und zahlreichen weiteren Vorteilen, die wir hier ein wenig genauer beleuchten.
    Yak mit schwarzem Fell und Hörnern vor Bergen mit Schnee.

    Ein erstaunliches Tier: der Yak

    Beheimatet im Himalaya, der Mongolei und Süd-Sibirien ist das Tier auf extreme, sehr kalte Witterungsbedingungen eingestellt. Das sieht man am zotteligen Winterkleid. Es ist als einziges Rinderfell mehrschichtig und optimiert das Klimamanagement. Für edle Strick-Pullover wird die unterste Schicht genutzt, aus der gröberen Übergangswolle und dem festen Deckhaar fertigt man u. a. warme Decken. Nur 300 bis 500 Gramm der luxuriösen Wolle kommen pro Tier und Jahr zusammen. Zum Vergleich: Ein Schaf gibt durchschnittlich zwischen 2.000 und 5.000 Gramm Wolle pro Jahr.

     

    Feine Wolle, mit viel Aufwand gewonnen

    Die Wolle wird sowohl durch eine Schur als auch durch Kämmen gewonnen. Die Hirten kämmen die Tiere in den Wochen vor einer geplanten Schur aus. Das reduziert die Notwendigkeit, die Tiere sehr früh zu scheren. Denn sonst geht zu viel der kostbaren Feinwolle verloren, die ab dem Beginn der Sommerzeit vom Yak natürlich abgeworfen wird. Besonders wertvoll ist die Feinwolle weißer Yaks, da diese sich leicht färben lässt. Sie wird bei den Nomaden im Westen Tibets als Kulu bezeichnet.

     

    Filigrane Fasern, leicht und voluminös

    Damit eine Wollsorte zu den Edelwollen zählt, muss sie bestimmte Eigenschaften mitbringen – die wichtigste davon: feine Fasern, die besonders filigran sind und unschönes Kratzen auf der Haut vermeiden. Bei der Yakwolle sind die Fasern mit 16 bis 18 Mikron äußerst fein. Besonders das Unterhaar der Jungtiere steht für maximale Qualität. Baby-Yakwolle zählt zu den exklusivsten Fasern der Welt.
    Neben dem angenehm weichen Tragekomfort bringt Yakwolle zahlreiche weitere Vorteile mit: Sie wärmt selbst bei Temperaturen weit unter Null. Sie kann mehr als 30 Prozent ihres Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich feucht anzufühlen. Und obwohl Yakwolle sehr robust ist, ist sie dennoch extrem leicht.

     

    Klimamanagement auf 4 Beinen
    An die dünne Höhenluft angepasst ist der Yak durch seine 14-15 Rippenpaare (ein Hausrind hat nur 13!). Der breite und tiefe Brustkorb gibt der stark entwickelten Lunge und dem Herz mehr Platz. Ein Yak hat dreimal mehr Sauerstoff im Blut als andere Rinder! Bei extremer Kälte verringert er seine Atemfrequenz auf sieben bis fünfzehn Atemzüge pro Minute – das hält den Wärmeverlust gering und der Yak trotzt Frost bis -40 Grad. So eignet er sich selbst in Höhenlagen von 7.200 Metern noch als Lasttier – Respekt!

    Entdecken Sie noch mehr Luxusstrick, wie Cashmere oder feines Alpaka.



    Rostorangener Rollkragenpullover mit Zopfmuster.
    Zopf-Pullover Himalaya-Wolle
    Strickjacke mit drei Knöpfen.
    Grobstrickjacke Himalaya-Wolle
    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren

    Maskenpflicht: Stilsicher Rücksicht nehmen

    by Walbusch

    „Wo ist nur meine Maske hin?“ Sicher haben auch Sie diesen Satz in letzter Zeit schon öfter gehört. Kaum ein modisches „Accessoire“ hat in der jüngeren Vergangenheit eine so steile Karriere hingelegt wie die Mund- und Nasenmaske. Zunächst im medizinischen Sektor beheimatet, schaffte sie es um die Jahrtausendwende im asiatischen Kulturraum während der saisonalen Grippewellen in die Streetfashion.

    Draußen genießen

    by Walbusch
    Pärchen im Garten mit Picknickkorb

    Suchen Sie sich ein schönes Plätzchen im Grünen: am 18. Juni ist internationaler Picknick-Tag!

    Liebling der Redaktion: Die 10-Taschen Weste

    by Walbusch
    zwei männer an strandbar_hemd und weste

    In unserer Serie „Liebling der Redaktion“ stellen wir Ihnen kurz und knackig jeweils einen unserer Artikel vor, der eine besondere Eigenschaft besitzt. Unser Favorit heute: die 10-Taschen-Weste.

    Fünf Fakten über Sneaker

    by Walbusch

    Wissen Sie, wie der Sneaker zu seinem Namen kam? Oder wer die größte Kollektion besitzt? Wir haben fünf spannende Fakten über den bequemsten Freizeitschuh der Welt für Sie zusammengestellt.

    Hätten Sie´s gewusst?

    by Walbusch

    Was hätte Kaiser Wilhelm dazu gesagt? Ob er wohl mit Hunderten in der ersten Reihe vor Kaufhaustüren gestanden hätte? Fieberte er dieser Zeit entgegen? Eins wissen wir bestimmt: Mit dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb vom 7. Juni 1909 legte er den Grundstein für das, was heutzutage schlicht Sale heißt: den Schlussverkauf.

    Helden unter uns

    by Walbusch

    Mit der Frage »Wer ist Ihr Alltagsheld?« haben wir dazu aufgerufen, uns von Ihrem persönlichen Held oder Ihrer Heldin zu erzählen. Denn insbesondere in der aktuellen Zeit der Corona-Pandemie sind viele Menschen auf Hilfe aus ihrem Umfeld angewiesen. Uns haben zahlreiche liebenswerte Geschichten erreicht, an einem kleinen Teil davon möchten wir Sie teilhaben lassen.

    Trendsport: Stand-Up Paddling

    by Walbusch
    Menschen_Sonnenuntergang_stand-up-paddling

    Stand-Up Paddling (SUP) ist ein toller Sport – und zwar für Menschen jeden Alters. Das glauben Sie nicht? Dann lesen Sie, wie unsere Walbusch-Redakteurin Anna Fischer ihren Stand-Up-Paddling-Kurs erlebt hat.


    :