Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Was tragen Sie bei einer Oscar-Verleihung?

    Angenommen, Sie werden nächstes Jahr zur Oscar-Verleihung nach Los Angeles eingeladen. Was ziehen Sie an? Wir haben einen Tipp, wie Sie auch im Blitzlichtgewitter der Glamourfotografen eine erstklassige Figur machen. Tragen Sie zur Preisverleihung einfach das Liberty-Hemd Pantages. Benannt wurde es nach dem ersten Art-Déco-Theater in den USA, das 1930 eröffnete. Das ehemalige Kino ist nicht nur Namensgeber des Liberty Pantages Hemdes, sondern war auch Schauplatz zahlreicher Oscar-Verleihungen.
    Liberty-Hemd Pantages

    Anziehend seit 88 Jahren
    Das Liberty-Hemd Pantages besteht zu 100 Prozent aus feiner Tana-Lawn-Baumwolle. In edlen Grau-Nuancen und mit Kent-Kragen verrät es Sie als Filmliebhaber. Das Muster des Hemds greift die Rundbögen der imposanten Eingangshalle des Pantages Theaters auf. 1949 kaufte der Multimillionär Howard Hughes das Ensemble und richtete dort sein Büro in der zweiten Etage ein. Dem exzentrischen Filmproduzenten, Regisseur und Flugzeugkonstrukteur setzte Martin Scorsese 2004 mit „Aviator“ ein filmisches Denkmal.

    Begehrte Baumwollstoffe
    Liberty of London, die traditionsreiche britische Manufaktur für exquisite Baumwollhemden, war von den Formen und der Architektur des Pantages Theaters genauso inspiriert wie Howard Hughes. Darum brachten sie die architektonischen Details als kunstvollen Druck auf dieses einzigartige Hemd. Für das filigrane Muster eignet sich die hochwertige Baumwolle besonders gut und bringt es zum Strahlen.

    Bei der Premiere perfekt gekleidet
    Wer glaubt, bei den Oscar-Verleihungen herrscht eine strenge Kleiderordnung, der irrt: Während 2018 bei Preisverleihungen wie dem Golden Globe ein schwarzer Dresscode vorgeschrieben war, galt bei der diesjährigen Oscar-Zeremonie: Alles darf, nichts muss. Und wer weiß – vielleicht ziehen Sie bei der nächsten Filmpremiere in dem Liberty-Hemd Pantages die Blicke auf sich.

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren

    Liebling der Redaktion: Lederrock aus geschmeidigem Ziegenvelours

    by Walbusch

    Leder kommt nie aus der Mode. Warum auch? Das Material ist natürlich, langlebig und lässt sich wunderbar verarbeiten. Zum Beispiel zu diesem Lederrock aus samtweichen Ziegenvelours. Noch dazu hergestellt von einer traditionsreichen Manufaktur aus Deutschland. Das sind auf Anhieb fünf gute Gründe – und es gibt noch einige mehr – warum der Lederrock die Herzen in unserer Redaktion höherschlagen lässt.

    Faszination Oldtimer: freie Fahrt für altes Blech – Teil 1

    by Walbusch
    Drei Männer stehen vor Oldtimer mit offener Motorhaube

    Eine Oldtimer-Tour vorzuhaben – das ist schon wirklich etwas Besonderes. Deshalb haben wir bei Walbusch die Freude an historischen Fahrzeugen auch in unserem 4. Katalog thematisiert. Falls Sie sich immer schon gefragt haben, woher die Faszination für Chrom, Benzingeruch und alte Technik kommt – wir haben für Sie dem Thema nachgespürt. Bahn frei für Klassiker auf Rädern!

    Siegfried Fernschild und Peter Heidt: Fahren 7.000 km nach Gambia für einen guten Zweck

    by Walbusch

    Mal in einem Rutsch bis nach Rügen. Oder entspannt im Cabrio die Kurven im Schwarzwald nehmen. Schöne Vorhaben. Aber nichts für Peter und Siegfried. Ihr Plan: Rund 7.000 km quer durch Europa übers Mittelmeer bis nach Gambia fahren. Finden Sie heraus, was die zwei antreibt und warum sie auf ihrer Reise auch Kurzarmhemden von Walbusch mitnehmen.


    ::