Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Starker Typ: Jack London

    Er war einer der abenteuerlustigsten Schriftsteller aller Zeiten: Jack London (12.01.1876 – 22.11.1916). Der amerikanische Schriftsteller starb vor 100 Jahren. Seine Romane (oder die Verfilmungen) haben bei Generationen von Kindern die Lust auf Abenteuer geweckt. Und er wusste, wovon er sprach: Jack London war Austern-Pirat, glückloser Goldschürfer am Klondyke und er heuerte auf einem Robbenfänger an. Auch seine Romane handeln von Männern, die sich in der Wildnis beweisen müssen und von Freiheit und Abenteuer.

    Obwohl er selbst nie glücklicher war als auf See oder auf seiner Farm, verdiente er mit seinen Romanen und Essays ein Vermögen. Ein Glück für uns! Denn so können wir heute noch mit Elam Harnish Gold schürfen oder mit Wolf Larsen Robben jagen. Und wer weiß, vielleicht lassen sich mit seinen Geschichten sogar die Kids vom Smartphone weglocken...

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren

    Liebling der Redaktion: Lederrock aus geschmeidigem Ziegenvelours

    by Walbusch

    Leder kommt nie aus der Mode. Warum auch? Das Material ist natürlich, langlebig und lässt sich wunderbar verarbeiten. Zum Beispiel zu diesem Lederrock aus samtweichen Ziegenvelours. Noch dazu hergestellt von einer traditionsreichen Manufaktur aus Deutschland. Das sind auf Anhieb fünf gute Gründe – und es gibt noch einige mehr – warum der Lederrock die Herzen in unserer Redaktion höherschlagen lässt.

    Faszination Oldtimer: freie Fahrt für altes Blech – Teil 1

    by Walbusch
    Drei Männer stehen vor Oldtimer mit offener Motorhaube

    Eine Oldtimer-Tour vorzuhaben – das ist schon wirklich etwas Besonderes. Deshalb haben wir bei Walbusch die Freude an historischen Fahrzeugen auch in unserem 4. Katalog thematisiert. Falls Sie sich immer schon gefragt haben, woher die Faszination für Chrom, Benzingeruch und alte Technik kommt – wir haben für Sie dem Thema nachgespürt. Bahn frei für Klassiker auf Rädern!

    Siegfried Fernschild und Peter Heidt: Fahren 7.000 km nach Gambia für einen guten Zweck

    by Walbusch

    Mal in einem Rutsch bis nach Rügen. Oder entspannt im Cabrio die Kurven im Schwarzwald nehmen. Schöne Vorhaben. Aber nichts für Peter und Siegfried. Ihr Plan: Rund 7.000 km quer durch Europa übers Mittelmeer bis nach Gambia fahren. Finden Sie heraus, was die zwei antreibt und warum sie auf ihrer Reise auch Kurzarmhemden von Walbusch mitnehmen.


    :