Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Woll-Wiki #1

    In unserem Lexikon erfahren Sie Wissenswertes über verschiedene Wollarten – von pflanzlichen Fasern wie Baumwolle bis zum tierischen Edelzwirn des Yak-Rindes. Im ersten Teil stellen wir Ihnen Baumwolle, Merino- und Schurwolle sowie Cashmere vor; im zweiten Teil erfahren Sie mehr über Mohair-, Angora- und Yak-Wolle.

    Pflegeleicht und langlebig: Baumwolle

    Seit mehr als 6.000 Jahren stellen Menschen Kleidungsstücke aus Baumwolle her. Araber brachten die Baumwolle nach Europa; im 17. Jahrhundert verdrängte die Naturfaser zunehmend Leinen und Wolle. Zum Ärger der Kaufleute in Deutschland.  Sie sahen durch die steigende Nachfrage ihr Geschäft in Gefahr. Deshalb wurde ein Gesetz erlassen, dass das Tragen von Baumwollkleidung verbot. Die Erfindung der Spinnmaschine jedoch, die aus den Wattebausch-ähnlichen Samen Fäden herstellte, trug zum weltweiten Erfolg der pflanzlichen Faser bei. Heute wird Baumwolle in mehr als 80 Ländern angebaut. Weil sie hautfreundlich, pflegeleicht und langlebig ist, zählt sie zum Lieblingsgarn der Modeindustrie.

    Klassisch und vielseitig: Schurwolle

    Schurwolle darf nur als solche bezeichnet werden, wenn sie vom lebenden Schaf gewonnen wird. Aus der klassischen Schurwolle lassen sich nicht nur Pullover, sondern auch Decken oder Teppiche herstellen. Denn sie ist vergleichsweise grob und robust. Was auch der Grund dafür ist, dass ein Pullover aus 100 Prozent Schurwolle als kratzig empfunden werden kann. Deshalb mischen wir unseren Schurwollartikeln direkt weichere Materialien bei.

    Wirkt gegen Kälte und Hitze: Merinowolle

    Eine besonders feine und weiche Wolle erhält man vom Merinoschaf. Sein Fell ist dicht und stark gekräuselt. Durch die wellenartige Struktur der Fasern liegt ein Pullover nicht nur lockerer auf der Haut; es entstehen dadurch auch Luftkammern. Auf diese Weise speichert Merinowolle Körperwärme und wirkt gegen Kälte oder Hitze isolierend.

    Luxuriös und einzigartig: Cashmere

    Sie ist die „Faser der Könige“: Cashmere. Die sehr weiche Wolle wird von gleichnamigen Ziegen gewonnen. Ursprünglich stammt die Tierrasse aus der Region Kashmir, die im Himalaya liegt. Mittlerweile werden die Ziegen unter anderem in China, Neuseeland, Iran oder Schottland gezüchtet. Das Garn wird nicht etwa dadurch gewonnen, dass die Ziege geschoren wird – die Flaumhaare werden aus dem Unterfell herausgekämmt. Der Prozess ist sehr aufwendig und der Ertrag nicht besonders groß. Deshalb zählt Cashmere auch zu den teuersten Wollgarnen.

    Rundhals-Pullover Guernsey
    Troyer Mouline-Streifen
    Ringel-Pullover Ultrafein
    Merino-Mix V-Pullunder


    Hier geht es zum zweiten Teil unseres Woll-Wikis.

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren

    Liebling der Redaktion: Lederrock aus geschmeidigem Ziegenvelours

    by Walbusch

    Leder kommt nie aus der Mode. Warum auch? Das Material ist natürlich, langlebig und lässt sich wunderbar verarbeiten. Zum Beispiel zu diesem Lederrock aus samtweichen Ziegenvelours. Noch dazu hergestellt von einer traditionsreichen Manufaktur aus Deutschland. Das sind auf Anhieb fünf gute Gründe – und es gibt noch einige mehr – warum der Lederrock die Herzen in unserer Redaktion höherschlagen lässt.

    Faszination Oldtimer: freie Fahrt für altes Blech – Teil 1

    by Walbusch
    Drei Männer stehen vor Oldtimer mit offener Motorhaube

    Eine Oldtimer-Tour vorzuhaben – das ist schon wirklich etwas Besonderes. Deshalb haben wir bei Walbusch die Freude an historischen Fahrzeugen auch in unserem 4. Katalog thematisiert. Falls Sie sich immer schon gefragt haben, woher die Faszination für Chrom, Benzingeruch und alte Technik kommt – wir haben für Sie dem Thema nachgespürt. Bahn frei für Klassiker auf Rädern!

    Siegfried Fernschild und Peter Heidt: Fahren 7.000 km nach Gambia für einen guten Zweck

    by Walbusch

    Mal in einem Rutsch bis nach Rügen. Oder entspannt im Cabrio die Kurven im Schwarzwald nehmen. Schöne Vorhaben. Aber nichts für Peter und Siegfried. Ihr Plan: Rund 7.000 km quer durch Europa übers Mittelmeer bis nach Gambia fahren. Finden Sie heraus, was die zwei antreibt und warum sie auf ihrer Reise auch Kurzarmhemden von Walbusch mitnehmen.

    Faszination Hoher Norden

    by Walbusch

    Ein Urlaub auf Sylt ist zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis: warme Tage lassen sich am besten im Strandkorb genießen, im Herbst und Winter bringen Spaziergänge am Meer den Kreislauf in Schwung.


    ::