Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Mustergültig angezogen

    Welches Muster passt zu mir? Wenn Sie sich diese Frage schon häufiger gestellt haben und bislang zu keiner Antworten gelangt sind, dann sollten Sie unbedingt weiterlesen. Denn wir verraten Ihnen, worauf es bei der Musterauswahl zu achten gilt.

    Einfarbig gekleidet zu sein liegt zwar immer mal wieder im Trend und wird als Ton in Ton oder Monochrom Look bezeichnet, ist aber nicht jedermanns Sache und kann auch schnell langweilig wirken. Vor allem Frühling und Sommer fordern Farben und Muster oder auffällige Prints gerade zu heraus und bringen Abwechslung ins Outfit. Gestreift, kariert, gepunktet oder geblümt – wer Kleidungsstücke mit passendem Muster wählt, kann optisch seine Stärken betonen und von kleinen Schwächen ablenken.

    Die Modewelt hat so einige Mustertrends hervorgebracht, manche von ihnen überleben den zeitlichen Hype und entwickeln sich zu wahren Klassikern, so beispielsweise die verschiedenen Karomuster. Andere verschwinden – zum Glück – nach einer Saison wieder. Wenn Sie den folgenden Tipp beherzigen, werden Sie künftig ganz schnell entscheiden können, ob das jeweils angesagte Dessin zu Ihnen passt, oder ob Sie lieber zu einer Alternative greifen.

    Musterwahl treffen

    Wie Sie vermeiden, mit einem Arm voller gemusterter Kleidungsstücke Richtung Umkleidekabine zu gehen oder den Online-Warenkorb damit zu füllen und enttäuscht feststellen, dass die Auswahl nicht die Richtige ist: Setzen Sie die Größe des Musters in Relation zur eigenen Körpergröße bzw. zu dem Körperteil, das es bedecken soll.

    Das bedeutet, kleine und schmale Personen sollten auf große Muster z.B. opulente Hawai-Prints oder ausgedehnte Paisleys lieber verzichten. Denn wenn das Muster im Verhältnis zu groß für die Fläche ist, wirkt es schnell erdrückend und überladen. Kleinflächige Muster oder vertikale Linien hingegen strecken optisch und lassen die Person größer erscheinen.

    Empfehlung für kleine Männer: Naturstretch-Hemd Druckwerk
    Empfehlung für kleine Frauen: Extraglatt Bluse Zeitlos

    Andersherum sollten deshalb sehr große Personen nicht auf zu kleine Muster zurückgreifen. Ansonsten werden diese kaum wahrgenommen oder wirken schnell verloren. Für große Männer und Frauen gilt: Je mehr Fläche zur Verfügung steht, desto größer und auffälliger dürfen die Muster sein.

    Empfehlung für große Männer: Extraglatt-Hemd Ozeanblau
    Empfehlung für große Frauen: Crashbluse Esaycare

    Das gilt natürlich auch für die Größe des jeweiligen Kleidungsstückes. Während ein Mantel vollflächige oder wilde Verzierungen verträgt, sollte es bei einer Fliege etwas ruhiger zugehen.

    Wer nur ungern zu gemusterten oder farbenfrohen Kleidungsstücken greift, für den bieten sich Strukturstoffe an. Wirken diese von weitem eher unauffällig, überzeugen Sie bei näherem Betrachten mit einem besonderen Effekt.

    Für Strukturstoff-Liebhaber: Extraglatt-Hemd Strukturstreifen
    Dobby-Hemd
    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren

    Maskenpflicht: Stilsicher Rücksicht nehmen

    by Walbusch

    „Wo ist nur meine Maske hin?“ Sicher haben auch Sie diesen Satz in letzter Zeit schon öfter gehört. Kaum ein modisches „Accessoire“ hat in der jüngeren Vergangenheit eine so steile Karriere hingelegt wie die Mund- und Nasenmaske. Zunächst im medizinischen Sektor beheimatet, schaffte sie es um die Jahrtausendwende im asiatischen Kulturraum während der saisonalen Grippewellen in die Streetfashion.

    Draußen genießen

    by Walbusch
    Pärchen im Garten mit Picknickkorb

    Suchen Sie sich ein schönes Plätzchen im Grünen: am 18. Juni ist internationaler Picknick-Tag!

    Liebling der Redaktion: Die 10-Taschen Weste

    by Walbusch
    zwei männer an strandbar_hemd und weste

    In unserer Serie „Liebling der Redaktion“ stellen wir Ihnen kurz und knackig jeweils einen unserer Artikel vor, der eine besondere Eigenschaft besitzt. Unser Favorit heute: die 10-Taschen-Weste.

    Fünf Fakten über Sneaker

    by Walbusch

    Wissen Sie, wie der Sneaker zu seinem Namen kam? Oder wer die größte Kollektion besitzt? Wir haben fünf spannende Fakten über den bequemsten Freizeitschuh der Welt für Sie zusammengestellt.

    Hätten Sie´s gewusst?

    by Walbusch

    Was hätte Kaiser Wilhelm dazu gesagt? Ob er wohl mit Hunderten in der ersten Reihe vor Kaufhaustüren gestanden hätte? Fieberte er dieser Zeit entgegen? Eins wissen wir bestimmt: Mit dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb vom 7. Juni 1909 legte er den Grundstein für das, was heutzutage schlicht Sale heißt: den Schlussverkauf.

    Helden unter uns

    by Walbusch

    Mit der Frage »Wer ist Ihr Alltagsheld?« haben wir dazu aufgerufen, uns von Ihrem persönlichen Held oder Ihrer Heldin zu erzählen. Denn insbesondere in der aktuellen Zeit der Corona-Pandemie sind viele Menschen auf Hilfe aus ihrem Umfeld angewiesen. Uns haben zahlreiche liebenswerte Geschichten erreicht, an einem kleinen Teil davon möchten wir Sie teilhaben lassen.

    Trendsport: Stand-Up Paddling

    by Walbusch
    Menschen_Sonnenuntergang_stand-up-paddling

    Stand-Up Paddling (SUP) ist ein toller Sport – und zwar für Menschen jeden Alters. Das glauben Sie nicht? Dann lesen Sie, wie unsere Walbusch-Redakteurin Anna Fischer ihren Stand-Up-Paddling-Kurs erlebt hat.


    ::