Alpaka ist das Gold der Inkas. Für unsere edlen Mantel- und Jacken-Kreationen wird ausschließlich die kostbarste Wolle des Alpakas reserviert und von einer deutschen Webmanufaktur unter strengsten Qualitätskontrollen verarbeitet. Das unvergleichlich feine Edelhaar kann nur in einem bestimmten Verfahren und nicht in großen Serien hergestellt werden. Deshalb gleichen unser Alpaka-Wollmantel Handwerkskunst und der Alpaka-Stehkragenmantel Unikaten. Und noch etwas ist einzigartig: Walbusch-Kundinnen können ihr kostbares Modell mit einer persönlichen Note verschönern. Denn zu unseren Alpaka-Wollmänteln erhalten sie eine kleine, elegante Messingplatte, die sie kostenlos bei Walbusch gravieren lassen und am Etikett befestigen können. Mantel mit Kuschelfaktor Kundinnen, die sich für einen Alpaka-Mantel entschieden haben, finden es toll, dass er wärmt, gleichzeitig leicht und deshalb bequem zu tragen ist. Die deutsche Webmanufaktur Steiff Schulte, die das kostbare Naturhaar webt, greift auf ein
In unserer Serie „Auf ein Neues“ erzählen unsere Kundinnen und Kunden von Wünschen und Träumen, die sie in die Tat umgesetzt haben. Den Anfang macht Sabine Breuer-Frisch, die vor Kurzem ihr erstes Buch „Die schwarzen Punkte“ geschrieben hat. Wie sind Sie auf die Idee gekommen, ein Buch zu schreiben?Ich wollte immer schon schreiben, aber bei meinem Beruf als Physiotherapeutin und als Mutter von drei Kindern bleibt nicht viel Zeit. Erst mit 70 Jahren habe ich dann wirklich angefangen. Was war der Auslöser?Ich habe mich
„Die schwarzen Punkte“, Sabine Breuer-Frisch, tredition Verlag Hamburg, ISBN: 978-3-7469-6044-9
Früher war Kleidung aus Schafswolle. Seit dem vierten Jahrtausend vor Christus nutzen Menschen diesen Rohstoff, um daraus Kleidung herzustellen. Später kam die Baumwolle dazu, dann die Kunstfaser, und heute sind die Materialien, aus denen Jacken produziert werden, schier unerschöpflich.Zum Jackenexperten in vier VokabelnDer Übergang zum Herbst ist bekannt für wechselhaftes Wetter, deshalb brauchen viele von Ihnen sicherlich den passenden Mantel oder Parka. Aber was verbirgt sich hinter Begriffen wie Gore-Tex, Thinsulat
Wollten Sie „einmal verrückt sein und aus allen Zwängen fliehen“? So wie im Lied „Ich war noch niemals in New York“ von Udo Jürgens? Es muss ja nicht gleich nach New York, Hawaii oder San Francisco gehen. Denn ein Spaziergang oder eine längere Wanderung tun nicht nur dem Körper gut, sondern auch der Seele. Und wer nicht nur eine Runde um den Block gehen möchte, der kann sich ja den Jakobsweg vornehmen. Einfach mal weg.1047 wurde der Jakobsweg zum ersten Mal erwähnt. In einer Urkunde des Hospitals von Arc
Klepper Leichtjacke Damen
Klepper Leichtjacke Herren
Joseph Turner arbeitet in einem CIA-Büro in New York. Seine Spezialeinheit sichtet Bücher auf politische und verbrecherische Strategien. Als er von einer Mittagspause ins Büro zurückkehrt, sind alle Kollegen tot ... Robert Redford spielt Joseph Turner in dem Polit-Thriller „Die drei Tage des Condor“ von 1975. Vielen blieb der Schauspieler nicht nur wegen seiner Leistung als smarter Geheimagent in Erinnerung – der Amerikaner trug in dem Film eine sattblaue Wolljacke, meist mit hochgestelltem Kragen. Ohne
Nach oben
:.
 

Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.