Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Mit Flip-Flops ins Büro?

    Jedes Jahr um diese Zeit erwarten wir sehnsüchtig die ersten Sonnenstrahlen, die die Luft erwärmen. Wenn es dann endlich so weit ist und die Temperaturen in die Höhe schnellen, wird für die meisten „Draußen“ zum Lieblingsort. Die Begeisterung für leichte und luftige Kleidung, die in der Freizeit gerne getragen wird, steigt. Gleichzeitig allerdings auch die Herausforderung ein passendes Outfit für den Arbeitsplatz zu finden. Zumindest dann, wenn man nicht den Vorzug genießt, in einem klimatisierten Raum zu arbeiten.
    Outfit Punktlandung

    Ganz grob lassen sich in Sachen Büro-Outfit zwei Gruppen definieren: Entweder Sie arbeiten in einem Bereich mit regem Kundenkontakt oder viel Verantwortung etwa bei einer Bank oder Versicherung. Dann gilt für Sie vermutlich ein genau definierter Dresscode, an den Sie sich halten müssen und der wenig Spielraum lässt.
    Oder Sie arbeiten in einem von vielen Betrieben mit lockerer Atmosphäre, in dem es keine vorgeschriebene Kleiderordnung gibt. Dafür aber einige unausgesprochene Regeln, an denen Sie sich orientieren sollten. Also eher nicht mit Flip-Flops ins Büro...
    Weil jetzt ein guter Zeitpunkt ist, um die eigene Garderobe auf Bürotauglichkeit hin zu überprüfen, haben wir drei Tipps und besonders schöne Outfits zusammengefasst.

    Tipps, wie Sie sich sommerlich kleiden und dabei einen guten Eindruck machen

    Es muss nicht immer kurz sein: Das gilt sowohl für Ober- wie Unterbekleidung. Stattdessen sind kühlende und atmungsaktive Materialien aus Naturfasern wie Leinen, Seide oder Baumwolle eine gute Wahl.

    Wer sich statt einer Hose für einen Rock oder ein Kleid entscheidet, dabei aber noch nicht auf eine Strumpfhose verzichten möchte, sollte auf eine hautfarbene Feinstrumpfhose mit 10 oder 20 DEN zurückgreifen.

    Blazer sind im Büro sehr beliebt. Um darin nicht ins Schwitzen zu geraten, wählen Sie einen leichten Stoff und vielleicht mal einen modischen ¾-Ärmel. Für drunter gilt: Es muss nicht immer die langärmelige weiße Bluse sein. Probieren Sie stattdessen doch mal eine Variante mit angeschnittenem Arm.

    In diesen Outfits überstehen Sie die nächste Hitzewelle

    1) Hose oder Rock? Für alle, die sich nicht entscheiden können, gibt es diesen Hosenrock – in Kombination mit einem gestreiften Polo ein sommerliches Outfit.

    2) Ein luftiges Kleid fürs Büro: In der richtigen Länge, freundlichen Farben und modischem Blumenmuster kein Problem.

    3) Mit dieser 7/8-Jacquardhose und weißem Shirt gelingt auch an warmen Tagen ein gepflegter Auftritt.

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren

    Maskenpflicht: Stilsicher Rücksicht nehmen

    by Walbusch

    „Wo ist nur meine Maske hin?“ Sicher haben auch Sie diesen Satz in letzter Zeit schon öfter gehört. Kaum ein modisches „Accessoire“ hat in der jüngeren Vergangenheit eine so steile Karriere hingelegt wie die Mund- und Nasenmaske. Zunächst im medizinischen Sektor beheimatet, schaffte sie es um die Jahrtausendwende im asiatischen Kulturraum während der saisonalen Grippewellen in die Streetfashion.

    Draußen genießen

    by Walbusch
    Pärchen im Garten mit Picknickkorb

    Suchen Sie sich ein schönes Plätzchen im Grünen: am 18. Juni ist internationaler Picknick-Tag!

    Liebling der Redaktion: Die 10-Taschen Weste

    by Walbusch
    zwei männer an strandbar_hemd und weste

    In unserer Serie „Liebling der Redaktion“ stellen wir Ihnen kurz und knackig jeweils einen unserer Artikel vor, der eine besondere Eigenschaft besitzt. Unser Favorit heute: die 10-Taschen-Weste.

    Fünf Fakten über Sneaker

    by Walbusch

    Wissen Sie, wie der Sneaker zu seinem Namen kam? Oder wer die größte Kollektion besitzt? Wir haben fünf spannende Fakten über den bequemsten Freizeitschuh der Welt für Sie zusammengestellt.

    Hätten Sie´s gewusst?

    by Walbusch

    Was hätte Kaiser Wilhelm dazu gesagt? Ob er wohl mit Hunderten in der ersten Reihe vor Kaufhaustüren gestanden hätte? Fieberte er dieser Zeit entgegen? Eins wissen wir bestimmt: Mit dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb vom 7. Juni 1909 legte er den Grundstein für das, was heutzutage schlicht Sale heißt: den Schlussverkauf.

    Helden unter uns

    by Walbusch

    Mit der Frage »Wer ist Ihr Alltagsheld?« haben wir dazu aufgerufen, uns von Ihrem persönlichen Held oder Ihrer Heldin zu erzählen. Denn insbesondere in der aktuellen Zeit der Corona-Pandemie sind viele Menschen auf Hilfe aus ihrem Umfeld angewiesen. Uns haben zahlreiche liebenswerte Geschichten erreicht, an einem kleinen Teil davon möchten wir Sie teilhaben lassen.

    Trendsport: Stand-Up Paddling

    by Walbusch
    Menschen_Sonnenuntergang_stand-up-paddling

    Stand-Up Paddling (SUP) ist ein toller Sport – und zwar für Menschen jeden Alters. Das glauben Sie nicht? Dann lesen Sie, wie unsere Walbusch-Redakteurin Anna Fischer ihren Stand-Up-Paddling-Kurs erlebt hat.


    .