Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Lebensmotto: Pura Vida

    Blumenmuster, schillernde Farben und eine Brosche in Tukan-Form ... . Die Rede ist natürlich von unserer neuen Damen-Kollektion. Inspiration war diesmal das Urlaubsziel Costa Rica. Überraschenderweise ist es neben Sehenswürdigkeiten und tropischen Temperaturen der Lebensstil der Einheimischen der bei uns – und vielen Touristen – einen bleibenden Eindruck hinterlässt.
    Frau in Jeans und Shirt mit Blumenmuster lehnt mit einem Arm an einer Steinmauer. Im Hintergrund sind Palmen.
    Shirt Costa Rica

    Pura vida – das reine und einfache Leben. So bezeichnen Costa-Ricaner (Ticos) ihre Lebensweise. Und die unterscheidet sich erheblich von unserer europäischen Lebensart:

    Sprachgebrauch

    Wenn Sie in Costa Rica angekommen sind, wird Ihnen pura vida sofort begegnen. Denn die Ticos benutzen das Motto im täglichen Sprachgebrauch: Zur Begrüßung, zum Abschied und in kurzen Gesprächen wird die Floskel ganz nebenbei verwendet.

    Bedeutung

    Die beiden spanischen Wörter sind allerdings mehr als eine Redewendung. Es ist eine Lebensphilosophie: Unter pura vida ist die Leichtigkeit des Lebens, die Dankbarkeit zu leben und das Leben genießen zu verstehen. Positives Denken wird in den Fokus gerückt, negative Gedanken werden gar nicht erst zugelassen. Pura vida bedeutet, einfach glücklich zu sein. Wenn wir uns diese Erläuterungen näher anschauen, wird klar, wieso die Ticos viel entspannter als wir Europäer sind. Sie nehmen die Dinge so, wie sie kommen und lassen sich von Problemen nicht stressen. Und sie erfreuen sich auch an den einfachen Dingen des Lebens.

    Lebensweise

    Der Lebensstil des costa-ricanischen Mottos bestimmt den Alltag der Ticos: Herausforderungen und Probleme werden – auch weil viele Menschen schlichtweg keine anderen Möglichkeiten haben – mit einfachen Mitteln gelöst. Es gibt kein Kopfzerbrechen, keine schlechte Laune und keinen Stress. So werden leere Plastikflaschen auch mal zu Bowling-Kegeln umfunktioniert und Kokoswasser gibt’s mit einem Strohhalm direkt aus der Nuss.

    In Costa Rica kann man übrigens wunderbar essen! Es überrascht nicht, dass auch die lokale Küche auf das costa-ricanische Lebensmotto ausgerichtet ist. Der Respekt gegenüber der Natur und den Lebewesen wird bei den Ticos groß geschrieben. Daher kommt selten Fleisch, aber dafür besonders häufig Vegetarisches auf den Teller. Wer selber schon mal dort war, weiß, dass Papayas, Guanabanas, Cas, Pejibayes, Ananas und Banane hier unglaublich aromatisch schmecken. Ist ja auch kein Wunder: alles direkt aus eigenem Anbau.

    Die Pura-Vida-Kollektion

    Einiges von der Lebensfreude und Leichtigkeit Costa Ricas haben wir in unserer neuen Kollektion für Sie eingefangen. Leichte Stoffe, bunte Farben und Naturfasern, wie z.B. Baumwolle und Leinen, lose Schnitte: pura vida verspricht ein ganz besonderes Tragevergnügen. Besonders viel Costa Rica steckt in der schillernden Tukan-Brosche und in unserem neuen Ringelpullover.
    Viel Spaß beim Entdecken – und pura vida!

    Goldene Brosche in Form eines Vogels mit glitzernden, bunten Steinen.
    Brosche Tukan
    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren

    Liebling der Redaktion: Lederrock aus geschmeidigem Ziegenvelours

    by Walbusch

    Leder kommt nie aus der Mode. Warum auch? Das Material ist natürlich, langlebig und lässt sich wunderbar verarbeiten. Zum Beispiel zu diesem Lederrock aus samtweichen Ziegenvelours. Noch dazu hergestellt von einer traditionsreichen Manufaktur aus Deutschland. Das sind auf Anhieb fünf gute Gründe – und es gibt noch einige mehr – warum der Lederrock die Herzen in unserer Redaktion höherschlagen lässt.

    Faszination Oldtimer: freie Fahrt für altes Blech – Teil 1

    by Walbusch
    Drei Männer stehen vor Oldtimer mit offener Motorhaube

    Eine Oldtimer-Tour vorzuhaben – das ist schon wirklich etwas Besonderes. Deshalb haben wir bei Walbusch die Freude an historischen Fahrzeugen auch in unserem 4. Katalog thematisiert. Falls Sie sich immer schon gefragt haben, woher die Faszination für Chrom, Benzingeruch und alte Technik kommt – wir haben für Sie dem Thema nachgespürt. Bahn frei für Klassiker auf Rädern!

    Siegfried Fernschild und Peter Heidt: Fahren 7.000 km nach Gambia für einen guten Zweck

    by Walbusch

    Mal in einem Rutsch bis nach Rügen. Oder entspannt im Cabrio die Kurven im Schwarzwald nehmen. Schöne Vorhaben. Aber nichts für Peter und Siegfried. Ihr Plan: Rund 7.000 km quer durch Europa übers Mittelmeer bis nach Gambia fahren. Finden Sie heraus, was die zwei antreibt und warum sie auf ihrer Reise auch Kurzarmhemden von Walbusch mitnehmen.


    .