Unser Online-Shop unterstützt den Internet Explorer 11 nur noch bis zum 18.01.2022. Bitte wählen Sie einen alternativen Browser.

HEMDENBERATER: HEMDEN RICHTIG TRAGEN, KOMBINIEREN UND PFLEGEN

Im Durchschnitt hält jeder Männer-Kleiderschrank rund 15 Hemden bereit. Bei einem Kleidungsstück, das so oft und gerne getragen wird, ist neben erstklassigen Materialien ein optimaler Sitz entscheidend, um stilsicher aufzutreten und sich rundum wohlzufühlen. Während sich verschiedene Passformen und Kragenweiten auf den Sitz des Hemdes auswirken, geben individuelle Kragenformen dem Hemd ein Gesicht. Oft sind es kleine Details, die den großen Unterschied machen.

Im Walbusch-Hemdenberater erfahren Sie, wie Sie die richtige Passform und Kragenweite für sich finden, welche Kragenformen sich für welchen Trageanlass anbieten, bis wohin die optimale Ärmellänge reicht und wie Sie Hemden stilsicher kombinieren, pflegen und transportieren.

Da Hemden so individuell sind wie ihre Träger, bietet das Walbusch-Hemden Sortiment eine breite Auswahl an Freizeit- und Business-Hemden in großer modischer Farb- und Mustervielfalt. Mit bügelfreier oder bügelleichter Veredelung, verschiedenen Größen und Ärmellängen ist für jeden Anspruch das passende Modell dabei.

Hemdenberater | Walbusch
Passform
Kragenform
Ärmellänge
Stilfragen
Tipps und Tricks

DAMIT ALLES PASST

Ein Hemd kommt erst dann perfekt zur Geltung, wenn es richtig sitzt. Entscheidend für den korrekten Sitz sind eine gute Passform, die Sie frei nach Ihrem persönlichen Tragegefühl wählen, sowie die optimale Kragenweite. Außerdem finden Sie eine große Auswahl an Hemden mit verschiedenen Kragenformen wie dem Walbusch-Kragen, Kent-Kragen, Button-down-Kragen sowie mit Stehkragen, die den Charakter des Hemdes prägen und zu verschiedenen Anlässen passen. Darüber hinaus finden Sie Hemden mit vier verschiedenen Ärmellängen – von der Standardlänge über verkürzte und extralange Ärmel bis hin zu Kurzarmhemden für den Sommer.

PASSFORMEN

Je nach modischer Vorliebe und individueller Statur können Sie bei Walbusch aus zwei unterschiedlichen Passformen wählen.

Der Comfort Fit ist der bequeme, weite Schnitt für alle, die viel Bewegungsfreiheit für Arme, Schultern und Oberkörper schätzen.

Der Regular Fit ist im Vergleich dazu etwas gerader geschnitten und sitzt dabei weder zu locker noch zu eng. Welche individuelle Passform Sie wählen, ist reine Geschmackssache.

KRAGENWEITE

Hemdgrößen werden in Kragenweiten gemessen. Für den bequemen Sitz ist es daher wichtig, dass Sie Ihre optimale Kragenweite kennen. Walbusch-Hemden sind in verschiedenen Kragenweiten von 38 bis 52 erhältlich, sodass für jeden Mann die passende Größe dabei ist. Zur Ermittlung Ihrer Kragenweite benötigen Sie nur ein Maßband, das Sie mit einer Fingerbreite Abstand um Ihren Hals legen – schon kennen Sie Ihre optimale Größe. Details dazu im Video.

Mithilfe der Hemdgrößen-Tabellen ermitteln Sie zudem auf Basis des Brustumfangs und der Taillenweite die Maße für Ihr neues Hemd.

DER WALBUSCH-KRAGEN


Walbusch-Kragen | Walbusch

Der Walbusch-Kragen verzichtet auf den sonst üblichen obersten Knopf. Dank seiner intelligenten Schnittführung bilden die Kragenschenkel auch ohne Krawatte oder mit locker sitzender Krawatte immer eine perfekte Linie. Hemden mit Walbusch-Kragen sind sowohl casual als auch im Business tragbar und sorgen für extra hohen Tragekomfort.

WEITERE SMARTE KRAGENFORMEN, DIE DAS HEMD PRÄGEN


KENT-KRAGEN

KENT-KRAGEN

ZUM SORTIMENT
BUTTON-DOWN-KRAGEN

BUTTON-DOWN-KRAGEN

ZUM SORTIMENT
STEH-KRAGEN

STEH-KRAGEN

ZUM SORTIMENT

DER LÄNGE NACH: HEMDEN MIT VERSCHIEDENEN ARMLÄNGEN


Die richtige Ärmellänge ist bei Hemden genauso essenziell wie die korrekte Passform und Kragenweite. Damit Sie unabhängig von Ihrer Körpergröße das passende Modell finden, gibt es Hemden bei Walbusch in vier verschiedenen Ärmellängen an. Neben der Standard-Ärmellänge (64 cm) finden Sie Hemden mit verkürzten (58 cm) und extra langen Ärmeln (69 cm) sowie Hemden mit Kurzarm – damit Sie auch im Sommer nicht aufs Hemd verzichten müssen.

EINE FRAGE DES STILS


Nicht nur in seiner Ausführung bietet das Hemd eine große Vielfalt, sondern auch in seinem Styling. Vom legeren Look bis hin zur formalen Eleganz lässt sich das Hemd wunderbar kombinieren. Welche Merkmale dabei eine Rolle spielen, haben die Walbusch-Stylisten für Sie zusammengefasst.

TRAGE ICH DAS HEMD ÜBER ODER IN DER HOSE?

TRAGE ICH DAS HEMD ÜBER ODER IN DER HOSE?

Ob Sie das Hemd in die Hose gesteckt oder locker darüber tragen, kommt ganz auf den Anlass an. Richten Sie sich am besten immer nach dem Dresscode. Gibt es keinen, lautet die Regel: Je formeller der Anlass, desto eher stecken Sie das Hemd ordentlich in die Hose. Zu legeren Anlässen und in der Freizeit darf es auch gerne über der Hose getragen werden. MEHR ERFAHREN

WIE KREMPLE ICH DIE HEMDÄRMEL?

WIE KREMPLE ICH DIE HEMDÄRMEL?

Wenn die Temperaturen steigen, steigt auch das Bedürfnis nach Frischluft an den Armen – und die langen Hemdärmel hochzukrempeln. Wir zeigen Ihnen drei gängige Techniken, um Hemdärmel hochzukrempeln : casual, formal und die italienische Variante. Obwohl hochgekrempelte Hemdärmel Lässigkeit und getane Arbeit symbolisieren, kann damit nicht nur der Feierabend eingeläutet werden. Je nach Technik sind Sie auch im Business mit hochgekrempelten Ärmeln auf der sicheren Seite. MEHR ERFAHREN

GEMUSTERT ODER UNI? WELCHES HEMD ZU WELCHEM ANLASS?

GEMUSTERT ODER UNI? WELCHES HEMD ZU WELCHEM ANLASS?

Bei der Wahl von Hemdfarbe und Muster kommt es in erster Linie auf den Anlass an. Während sich im Business-Bereich dezente Zurückhaltung empfiehlt, können Sie sich im Freizeit-Bereich ganz nach Ihrem Geschmack austoben. Unifarbene Hemden in Weiß, Schwarz oder in Blaunuancen sowie dezent gemusterte Hemden-Modelle mit Vichykaros, Hahnentrittmuster oder Minimaldessins sind ideal für geschäftliche Angelegenheiten geeignet und lassen sich mühelos mit Anzug und Krawatte kombinieren. In der Freizeit steht es Ihnen frei, etwas mehr Farbe und größere Karos zu wagen. MEHR ERFAHREN

WIE KOMBINIERE ICH KURZARMHEMDEN?

WIE KOMBINIERE ICH KURZARMHEMDEN?

Das Kurzarmhemd ist im Frühling und Sommer genau das Richtige für Männer, die auch bei warmen Temperaturen gerne ein Hemd tragen. Für die gelungene Kombination von Kurzarmhemden verzichten Sie in der Regel auf eine Jacke oder ein Sakko, damit das Hemd gut zur Geltung kommt. Wird es etwas frischer, hängen Sie das Sakko lässig über die Schulter. Ob Sie das Hemd in oder über der Hose tragen, bleibt Ihnen überlassen, für die Freizeit ist ein locker über der Hose getragenes Kurzarmhemd jedoch immer eine gute Wahl. MEHR ERFAHREN

WELCHES HEMD PASST ZU WELCHEM ANZUG?

Berücksichtigen Sie in Kombination mit einem Anzug bei der Wahl des passenden Hemdes sowohl die Farbe des Anzugs als auch Farbe oder Muster der Krawatte, um ein harmonisches Gesamtbild zu schaffen. Zum formellen schwarzen Anzug im Business oder bei Feierlichkeiten passen vor allem unifarbene Modelle in Weiß oder Hellblau. Setzen Sie je nach persönlichem Geschmack mit der Krawatte oder Einstecktuch gerne einen farbigen Akzent. Im Sommer bieten sich zu weniger formellen Anlässen auch farbige Kombinationen wie beispielsweise ein sandfarbener Anzug und ein rosafarbenes Hemd an.

Für ein stimmiges Outfit ist es außerdem besonders wichtig, dass der Anzug perfekt sitzt . Die Schulterpartie des Sakkos sollte beispielsweise weder zu breit noch zu schmal sein. Idealerweise schließt die Schulternaht bündig mit dem Oberarm ab. Das Revers vorne darf weder abstehen noch spannen, damit das Sakko an der Brust passt. Die Sakkolänge hängt teils vom Geschmack ab, sollte aber zumindest das Gesäß bedenken. Auch der Sitz der Anzughose ist entscheidend: Sie sollte weder rutschen noch spannen und möglichst der Figur schmeicheln. Das Hosenbein endet normalerweise am Schuhabsatz. Mit diesen Kriterien schaffen Sie die optimale Grundlage, auf der Sie mit den übrigen Kleidungsstücken wie Hemd, Krawatte oder Einstecktuch aufbauen. MEHR ERFAHREN

DER KLASSIKER IM OUTFIT


TIPPS UND TRICKS RUND UM DAS HEMD: PFLEGE, BÜGELN UND TRANSPORT


Als Ihr treuer modischer Begleiter verdient das Hemd auch einen entsprechenden Umgang. Wir erläutern, welche Pflegemaßnahmen für Ihr Lieblingsstück am besten geeignet sind und mit welchen kleinen Tipps Ihr Hemd auch nach langen Reisen makellos glänzt.

DAMIT FARBEN UND STOFFE LANGE SCHÖN BLEIBEN: WIE PFLEGE ICH EIN HEMD RICHTIG?

Die Pflege Ihres Hemdes ist vor allem materialabhängig. Walbusch-Hemden sind überwiegend aus reiner Baumwolle gefertigt, was sie äußerst pflegeleicht macht. So können Sie die Kleidungsstücke problemlos in der Maschine waschen. Damit die Hemden nicht mehr als nötig knittern, geben Sie sie nur mit anderen leichten Kleidungsstücken in die Waschmaschine und wählen Sie einen niedrigen Schleudergang. Stülpen Sie Manschetten und Hemdkragen vor dem Waschen nach innen, so nutzen diese weniger ab. Nehmen Sie die Hemden nach dem Waschen zeitnah aus der Waschmaschine und hängen Sie sie zum Trocknen auf einen Bügel. Streichen Sie das Hemd zuvor möglichst glatt, damit es schon weitestgehend faltenfrei trocknet.

Hemd waschen | Walbusch

SO BÜGELN SIE IHR HEMD MAKELLOS GLATT

Ein Hemd kommt erst richtig zur Geltung, wenn es ordentlich glatt ist. Damit das Bügeln leicht und zeitsparend von der Hand geht, bügeln Sie Hemden am besten in noch leicht feuchtem Zustand und wählen die mittlere Hitzezufuhr.

SCHRITT 1

Beginnen Sie mit dem Hemdkragen und den Manschetten. Legen Sie die Partien flach auf das Bügelbrett und bügeln sie gleichmäßig von beiden Seiten.

SCHRITT 2

Als Nächstes folgen die Ärmel. Falten Sie diese zunächst an der Längsnaht zusammen, legen sie glatt gestrichen auf das Brett und bügeln von unten in Richtung Schulterpartie.

SCHRITT 3

Um den Übergang gleichmäßig zu glätten, ziehen Sie die Schulterpartie über die Spitze des Bügelbretts und arbeiten sich von der Knopfleiste der einen Seite über den Rücken bis zur anderen Vorderseite des Hemdes.

Hemd bügeln | Walbusch

Fehlt Ihnen die Zeit zum Bügeln, sind die bügelleichten und bügelfreien Hemden besonders praktisch. Dank einer speziellen Extraglatt-Veredelung fällt der Stoff der Hemden ohne große Mühe tadellos glatt. Bügelleichte Modelle benötigen lediglich ein kurzes Überbügeln, bügelfreie Hemden können Sie nach dem Trocknen einfach anziehen.

KNITTERFREI AUF REISEN: HEMDEN RICHTIG TRANSPORTIEREN

Auf Reisen ist es besonders wichtig, dass das Hemd möglichst knitterfrei ankommt, da vor Ort häufig die Möglichkeit fehlt, das Hemd zu bügeln. Damit es auch einen Transport im Koffer übersteht, ist die richtige Falttechnik wichtig:

SCHRITT 1

Knöpfen Sie das Hemd komplett zu und legen Sie es mit der Knopfleiste nach unten auf eine ebene und saubere Fläche.

SCHRITT 2

Ziehen Sie das Hemd straff und schlagen Sie die Ärmel um ca. ein Drittel der Rückenfläche ein.

SCHRITT 3

Legen Sie nun zunächst den einen Ärmel auf die eingeschlagene Fläche und streichen Sie ihn glatt. Wiederholen Sie den Vorgang mit dem anderen Ärmel.

SCHRITT 4

Zum Schluss legen Sie Ihre Handfläche auf die Höhe der Schulterblätter und falten den unteren Teil des Hemds so über die Handfläche, dass der untere Saum mit der Schulterpartie abschließt.

Hemd transportieren | Walbusch

Zudem empfiehlt es sich, im Koffer ein Seidenpapier zwischen die einzelnen Hemden zu legen und sie oberhalb von schweren Kleidungsstücken wie Hosen zu transportieren. So sind Sie gleich nach Ihrer Ankunft für anstehende Meetings gerüstet. Außerdem hilft es, wenn Sie auch die übrige Kleidung im Koffer platzsparend und knitterfrei falten und anordnen.

WEITERE DETAILS RUND UMS HEMD? LESEN SIE HIER MEHR


VERSCHIEDENE PASSFORMEN: FÜR JEDEN MANN DAS PASSENDE HEMD

Ein Hemd muss perfekt sitzen, um seine volle Wirkung zu entfalten. Generell trägt ein guter und komfortabler Sitz maßgeblich zum seriösen Erscheinungsbild bei und sorgt für das richtige Wohlgefühl. Beim Sitz des Hemdes, ganz gleich ob Freizeit oder Business-Bereich, hat jeder Herr seine eigenen Vorlieben. Daher finden Sie bei Walbusch Hemden in zwei unterschiedlichen Passformen, die genau Ihren Vorstellungen entsprechen.

COMFORT FIT

COMFORT FIT

Hemden im Comfort Fit zeichnen sich durch einen bequemen, weiten Schnitt aus. Perfekt für alle, die viel Bewegungsfreiheit für Arme, Schultern und Oberkörper schätzen. Um das zu erreichen, haben Comfort Fit Hemden zwei eingenähte Falten im Rücken – denn mehr Stoff bedeutet mehr Spielraum.

REGULAR FIT

REGULAR FIT

Hemden im Regular Fit haben einen normalen geraden Schnitt, der weder zu weit noch zu eng sitzt und dem Träger stets einen bequemen Sitz garantiert. Der gerade Schnitt folgt von der Schulter bis zum Saum locker den Konturen des Körpers.

Kragenweite ermitteln | Walbusch

WIE FINDE ICH DIE RICHTIGE KRAGENWEITE?

Die Größe eines Hemdes wird mittels der Kragenweite gemessen. Damit das Hemd richtig sitzt und Sie am Hals weder einengt noch unschöne Falten schlägt, sind bei Walbusch Herrenhemden in Kragenweiten von 38 bis 52 verfügbar. Um Ihre persönliche Kragenweite zu ermitteln, messen Sie einfach Ihren Halsumfang. Legen Sie dazu ein Maßband etwa auf Höhe des Adamsapfels um Ihren Hals. Achten Sie dabei auf einen aufrechten Stand und legen Sie einen Finger unter das Maßband – das sorgt später für den nötigen Spielraum, damit der Kragen nicht zu eng sitzt.

HEMDGRÖSSEN-TABELLEN FÜR COMFORT FIT UND REGULAR FIT


Auch an Brust und Taille muss das Hemd passen. Hier helfen Ihnen die Hemdgrößen-Tabellen weiter. Kennen Sie Ihre Brustweite und Ihre Taillenweite, können Sie die passende Kragenweite einfach in den Tabellen ablesen. Diese Werte können Sie bequem anhand eines Ihrer perfekt sitzenden Lieblingshemden vermessen.

BRUSTUMFANG

BRUSTUMFANG

Für den Brustumfang messen Sie beim zugeknöpften, flach ausgebreiteten Hemd mit gerade abgespreizten Ärmeln direkt unter dem Armansatz die waagerechte Strecke von der einen zur anderen Hemdkante und verdoppeln das Ergebnis.

TAILLENWEITE

TAILLENWEITE

Die Taillenweite ermitteln Sie, indem Sie bei flach ausgebreitetem Hemd auf Bauchhöhe waagerecht die Entfernung von der einen zur anderen Hemdkante messen. Auch hier verdoppeln Sie das Ergebnis.

COMFORT FIT

Tipp: Mit Klick auf die Kragenweite gelangen Sie direkt zu Ihrer persönlichen Auswahl.

Kragenweite 38 39 40 41 42 43 44 45/46 47/48 49/50 51/52
Brustumfang (cm) 114 118 122 126 130 134 138 143 148 153 158
Taillenweite (cm) 110 112 116 120 124 128 132 139 146 153 160

REGULAR FIT

Kragenweite 38 39 40 41 42 43 44 45/46
Brustumfang (cm) 108 112 116 120 124 128 131 137
Taillenweite (cm) 104 106 110 114 118 122 126 133

VARIATION AN KRAGENFORMEN: DIESE HEMDKRAGEN GIBT ES


Hemd ist nicht gleich Hemd. Neben Farbe, Muster, Knopfleiste, Manschetten und Stoffqualität beeinflusst der Kragen wie kein anderes Merkmal den Charakter des Hemdes. Je nach Anlass und Geschmack kommen unterschiedliche Kragenvarianten infrage.

WALBUSCH-KRAGEN

WALBUSCH-KRAGEN

1963 entwickelte Walter Busch eine zwar nur kleine, aber sehr wirkungsvolle Abwandlung des klassischen Kragens. Inspiriert hatten ihn dazu die Bedürfnisse der Kunden nach einem eleganten Business-Auftritt bei gleichermaßen hohem Tragekomfort. Die Lösung: Durch den Verzicht auf den obersten Kragenknopf sitzt der Walbusch-Kragen bei fest gebundener Krawatte ebenso bequem wie bei leicht gelockerter. Hemden mit Walbusch-Kragen schenken Ihnen maximale Freiheit im Halsbereich, es gibt keinen drückenden Kragenknopf und auch offen getragen bilden die Kragenschenkel immer eine perfekte Linie. Der einzigartige Walbusch-Kragen ist auch als sportliche Button-down-Variante erhältlich.

KENT-KRAGEN

KENT-KRAGEN

Die wohl bekannteste Variante bei Herrenhemden ist der Kent-Kragen . Namensgeber ist der erste Duke of Kent, der eine Kragenform suchte, die ihm ein bequemes Tragen breiter Krawattenknoten ermöglichte. Er ist in etwa die goldene Mitte zwischen den anderen üblichen Kragenformen und weist sowohl eine mittlere Höhe des Kragenstegs als auch eine mittlere Spreizung und Länge der Kragenspitzen auf. Die Spreizung bezeichnet dabei den Winkel, in dem die sogenannten Kragenflügel zueinander stehen und dadurch auch den Abstand, den die beiden Kragenspitzen zueinander haben. Der Kent-Kragen ist der Allrounder unter den Kragen, passt zu nahezu jeder Gelegenheit und lässt sich mühelos mit jeder Art von Krawattenknoten oder auch mit Fliege kombinieren.

BUTTON-DOWN-KRAGEN

BUTTON-DOWN-KRAGEN

Der Button-Down-Kragen ist meist aus etwas weicherem Stoff gefertigt und wird von zwei Knöpfen an den Kragenspitzen in Form gehalten. Er wirkt etwas sportlicher und weniger förmlich als der Kent-Kragen, hinterlässt aber dennoch einen professionellen Eindruck.

Tipp: Wählen Sie zum festlichen Anzug, zweireihigen Sakko oder in Kombination mit einer Fliege statt dem Button-Down lieber den Kent-Kragen. Der Button-Down-Kragen empfiehlt sich hingegen für etwas ungezwungenere Anlässe und lässt nur Platz für einen dünnen Krawattenknoten.

STEH-KRAGEN

STEH-KRAGEN

Der Stehkragen ist eine moderne Alternative zu den restlichen Kragenformen. Im Gegensatz zu klassischen Modellen bleibt dieser Kragen aufrecht stehen und weist statt spitz zulaufender Kragenschenkel einen halbrunden Schnitt auf, der etwa bis zum Halsansatz reicht. Der Stehkragen ist lässig, bequem und passt ideal zu lockeren Anlässen und Freizeit-Outfits.

KURZ ODER LANG: HEMDÄRMEL IN VERSCHIEDENEN LÄNGEN


Ein wichtiges Merkmal für ein gut sitzendes Hemd ist die richtige Ärmellänge. Klassische Langarmhemden sollten gerade so lang sein, dass die Handgelenke von den Manschetten bedeckt sind und knapp an die Daumenwurzel stoßen. Messen Sie bei flach ausgebreitetem Hemd entlang der oberen Stoffkante des Ärmels. Die Messlinie verläuft von der Ärmelansatznaht an der Schulter geradlinig bis zum Ende der Manschette. Um für jeden Herren das passende Hemd anbieten zu können, finden Sie bei Walbusch neben Hemden in Standard-Armlänge (ca. 64/65 cm) auch Modelle mit verkürzten (ca. 58 cm) und extra langen Ärmeln (ca. 69 cm). Für warme Tage gibt es zudem eine große Auswahl an luftigen Hemden mit Kurzarm.

EIN WICHTIGES DETAIL: DIE HEMDEN-BRUSTTASCHE

Der Großteil der Walbusch-Herrenhemden verfügt über eine Brusttasche auf der linken Seite. Sie dient der Aufbewahrung kleinerer Utensilien wie Kugelschreiber oder Lesebrille, welche bis zu den 1960er Jahren traditionell in der Herrenweste verstaut wurden. Üblicherweise wird die Tasche jedoch einfach leer gelassen und wertet das Hemd optisch auf.

Für besondere Gelegenheiten bieten Hemden mit Multipocket-Lösungen die gewünschte Funktionalität in Form mehrerer praktischer Taschen. Je nach Modell ist das Hemd mit bis zu 10 Taschen ausgestattet, die genügend Platz für Ihr Hab und Gut bieten und bei Bedarf sogar verschlossen werden können. Damit das Hemd mit Brusttasche harmonisch aussieht und auch Business-Hemden die geforderte Seriosität aufweisen, legen wir Wert auf Mustergleichheit. So entsprechen die Taschen in Farbe und Muster exakt dem Rest des Hemdes und fügen sich harmonisch in das Hemd ein.

: