Unser Online-Shop unterstützt den Internet Explorer 11 nur noch bis zum 18.01.2022. Bitte wählen Sie einen alternativen Browser.
Nur bis Sonntag: Versandkostenfrei ab 120€. Code:
FREI22
Details

BLUSENBERATER: TIPPS UND TRICKS FÜR AUSWAHL UND STYLING IHRER DAMENBLUSE

Damenblusen sind weit mehr als nur ein schickes Oberteil fürs Business. Dank unterschiedlicher Schnitte und Kragenformen sowie kreativer Designs sind Blusen vielseitig kombinierbar und für nahezu jeden Anlass geeignet. Ob locker sitzende Hemdbluse, bequeme Shirtbluse oder sommerliche Tunikabluse – die Unterschiede liegen im Detail und jedes einzelne Modell verleiht Ihrem Outfit den gewissen Akzent. Bei all den Farben und Mustern, verschiedenen Kragenlösungen sowie Ärmellängen fällt es jedoch manchmal gar nicht so leicht, das richtige Modell auszuwählen und passend zu kombinieren.

Der Walbusch-Blusenberater gibt Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Merkmale einer Damenbluse und hilft Ihnen, die passende Bluse auszuwählen, die Ihrem Stil entspricht und Ihrer Figur schmeichelt. Sie erfahren außerdem alles Wissenswerte über die unterschiedlichen Materialien und wie Sie Ihre Bluse geschickt stylen.

Von klassisch über sportlich bis modern, gemustert oder unifarben – Blusen von Walbusch bieten ein großes Spektrum einzigartiger Modelle, die stets eine elegante Femininität ausstrahlen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Blusen.

Blusenarten
Ärmellänge
Kragenformen
Figur & Größe
Stilfragen
Material & Pflege

DIE KERNELEMENTE EINER BLUSE

Das prägendste Charakteristikum einer Bluse ist ihre Form. Hier gibt es im Wesentlichen drei Blusenarten, die zu unterschiedlichen Anlässen passen und Ihren persönlichen Stil widerspiegeln. Zu den wichtigsten Merkmalen einer Bluse gehört außerdem die Kragenform. Hier bietet Walbusch verschiedene Lösungen, die jeder Bluse ihren individuellen Charakter verleihen. Außerdem finden Sie mehrere Ärmellängen, die je nach individuellem Wunsch, Trageanlass oder Temperatur zum Einsatz kommen.

BLUSENARTEN


HEMDBLUSEN

Die Hemdbluse ähnelt, wie der Name vermuten lässt, in ihrer Form dem Herrenhemd und ist meist eher schlicht gehalten. Sie zeichnet sich durch einen geradlinigen Schnitt und eine durchgehende Knopfleiste aus. Aufgrund der klassischen Form und des Kent-Kragens ist sie besonders für schicke Anlässe und Business-Outfits ideal geeignet, passt aber ebenso gut in den Freizeit-Kontext. Je nach Modell ist die Hemdbluse entweder figurbetont, mit schmaler Taille oder gerade geschnitten, was ihr einen etwas legereren Anstrich verleiht.

SHIRTBLUSEN

Die Shirtbluse vereint gekonnt die Vorzüge von Bluse und T-Shirt. Als perfekte Mischung aus beidem eignet sich die Shirtbluse dann, wenn eine elegante Bluse zu förmlich und ein T-Shirt zu lässig wäre. Durch den weich fließenden Stoff steht sie insbesondere für Bequemlichkeit, strahlt dank hochwertiger Materialien aber auch das richtige Maß an Eleganz aus. Je nach Modell ist die Shirtbluse sowohl für die Freizeit als auch fürs Business geeignet. Typischerweise kommt sie ohne Knopfleiste aus und wird wie ein Shirt über den Kopf gezogen.

TUNIKABLUSEN

Die Tunikabluse sorgt durch leichte, fließende Stoffe und luftige Schnitte vor allem im Sommer für ein angenehmes Tragegefühl und ist im Urlaub der perfekte Begleiter. Sie umspielt sanft die Silhouette, kaschiert geschickt kleine Komfortzonen und bietet dabei ein hohes Maß an Bewegungsfreiheit und Komfort. Charakteristisch für die Tunika ist die halbe oder fehlende Knopfleiste. Dekorative Bänder oder Kordeln an den Seiten sowie auffällige Muster oder Farben unterstreichen den sommerlichen und verspielten Look der Tunikabluse.

ÄRMELLÄNGE


LANGARM-BLUSEN

Der Blusen-Klassiker mit langen Armen verleiht dem Kleidungsstück eine gute Portion Seriosität und ist die erste Wahl bei formellen Anlässen wie einem Business-Meeting. Damit Sie auch im Sommer in Ihrer Langarm-Bluse nicht ins Schwitzen kommen, bieten einige Modelle praktische Krempel-Ärmel, die Sie einfach umschlagen und mit einem dezenten Knopf an Ort und Stelle befestigen.

¾-ÄRMEL-BLUSEN

Blusen mit ¾-Ärmeln liegen genau zwischen einer Langarm- und einer Kurzarm-Bluse und sind häufig bei Tunikablusen zu finden. Die Ärmel reichen knapp über den Ellenbogen, wodurch die Blusen ausreichend luftig für warme Tage sind und auch für Damen geeignet sind, die ihre Oberarme lieber verdecken möchten.

KURZARM-BLUSEN

Blusen mit kurzen Armen sind vor allem im Sommer beliebt und kombinieren das seriöse Erscheinungsbild der Bluse mit der Luftigkeit eines T-Shirts. Je nach Farbe oder Muster sind die Blusen trotz ihrer kurzen Ärmel businesstauglich und können bei Bedarf mit einem Blazer ergänzt werden. Auch in der kalten Jahreszeit muss die Kurzarm-Bluse nicht im Schrank bleiben, da sie sich wunderbar mit Pullover oder einer Strickjacke kombinieren lässt.

KRAGENFORMEN


Die unterschiedlichen Kragenformen prägen den Look der Bluse wie kein anderes Merkmal und entscheiden mitunter darüber, zu welchem Anlass Ihre Bluse am besten passt.

HEMDBLUSENKRAGEN

HEMDBLUSENKRAGEN

ZUM SORTIMENT
KELCHKRAGEN

KELCHKRAGEN

ZUM SORTIMENT
RUNDHALSAUSSCHNITT

RUNDHALSAUSSCHNITT

ZUM SORTIMENT

Hemdblusenkragen: Beim Hemdblusenkragen handelt es sich in der Regel um einen klassischen Kent-Kragen, wie er bei den Hemden für Herren vorkommt. Mit seinen spitzen, breit zulaufenden Kragenschenkeln lässt er die Bluse seriös wirken und kommt daher besonders im Business gut an.

Kelchkragen: Dieser besondere Kragen geht aus einem V-Ausschnitt hervor, bedeckt in etwa die Hälfte des Halses und erinnert mit seiner leicht geschwungenen Silhouette an einen Kelch. Er umschmeichelt den Hals und ist dank seiner mondänen Form im gesunden Maße auffällig. Vor allem ist der Kelchkragen eine willkommene Abwechslung in der Business-Garderobe.

Rundhalsausschnitt: Der Rundhals ist etwas legerer und erinnert mehr an ein T-Shirt. Blusen mit Rundhalsausschnitt verfügen genauer betrachtet über keinen Kragen und sind vor allem für die Freizeit eine schicke Alternative zum Shirt. Je nach Modell ist der Rundhals hoch geschlossen oder weiter ausgeschnitten und gelegentlich mit Verzierungen ausgeschmückt.

Stehkragen: Der moderne Stehkragen kommt ohne die typischen Kragenschenkel aus, ist deutlich schmaler und kann daher nicht umgeschlagen werden. Er verleiht der Bluse einen lässigen und dennoch verbindlichen Look, weshalb er sowohl in der Freizeit als auch im Business zum Einsatz kommt.

FIGUR & GRÖSSE


FIGURBERATUNG FÜR DIE PERFEKTE DAMENBLUSE

Neben Ihrem persönlichen Geschmack ist der richtige Sitz Ihrer Bluse wichtig, damit Sie sich rundum wohlfühlen. Dazu gehört auch, Ihre individuelle Körperform bei der Wahl der Bluse zu berücksichtigen. Mit der Figurtyp-Beratung erhalten Sie Informationen zu den einzelnen Figurtypen und worauf Sie achten können, damit die Bluse Ihre Figur vorteilhaft in Szene setzt.

TYP A

Damen mit dem Figurtyp A sind oben schmaler gebaut als unten. Mit diesem Figurtyp sind Sie die ideale Kandidatin für Blusen mit voluminösen Schulterpartien und Ballon-Ärmeln. Betonen Sie Ihren schlanken Oberkörper ruhig mit auffälligen Ausschnitten oder Rüschen und wählen Sie Schnitte, die Ihre Taille betonen.

TYP H

Mit dem geradlinigen Figurtyp H sind Sie sehr schlank. Schultern und Hüften sind gleichermaßen schmal und die Taille ist wenig ausgeprägt. Um optisch mehr Kurven zu erzeugen, greifen Sie zu Blusen, die an der Hüfte gerafft sind oder geknotet werden. Blusen mit klassischem Saum stecken Sie am besten in die Hose, so betonen Sie Ihre langen Beine. Optische Hingucker mit Rüschen, Falten, Taschen und Drapierungen im Brustbereich zaubern optisch mehr Oberweite.

TYP V

Der sportliche Figurtyp V zeichnet sich durch eine etwas ausgeprägtere Schulterpartie und einen schlanken Unterkörper aus. Um den Blick nicht zu sehr auf den Oberkörper zu lenken, wählen Sie Blusen aus möglichst fließenden, weichen und feinen Stoffen. Mit tiefen, schmalen Ausschnitten strecken Sie den Oberkörper zusätzlich oder Sie greifen zu Longblusen. Diese wirken mit ihrer Länge ausgleichend auf die Proportionen.

TYP O

Bei Damen mit dem kurvigen Figurtyp O befinden sich Schultern und Hüften etwa auf einer Linie, wobei besonders die Hüften ausgeprägt sind. Da die Körpermitte etwas runder ist, gilt es, diese mit der richtigen Bluse harmonisch in Szene zu setzen. Wählen Sie dazu vorzugsweise Blusen in A-Linie, die nach unten hin weiter fallen. Hier eignen sich beispielsweise leichte Tuniken oder weit geschnittene Hemdblusen ideal. Ein tiefer Ausschnitt lenkt den Blick von der Körpermitte auf Ihr weibliches Dekolleté.

DAMIT DIE BLUSE PERFEKT PASST: SO ERMITTELN SIE DIE RICHTIGE GRÖSSE

Damit Ihre Bluse perfekt sitzt, ist die richtige Größe entscheidend. Diese ermitteln Sie ganz einfach mit Ihren Maßen: Für die Bluse sind der Brustumfang und der Hüftumfang entscheidend. Stellen Sie sich dazu aufrecht, aber entspannt hin und messen Sie am besten über der Unterwäsche. Legen Sie das Maßband locker um die stärkste Stelle von Brust und Hüfte und ermitteln so den Umfang in Zentimetern. Ihre Ergebnisse lesen Sie dann einfach in der untenstehenden Tabelle ab.

GRÖSSENTABELLE FÜR DAMENBLUSEN

Tipp: Mit Klick auf die Konfektionsgröße gelangen Sie direkt zu Ihrer persönlichen Auswahl.

Konfektionsgröße 36 38 40 42 44 46 48 50 52
Brustumfang (cm) 87-90 91-94 95-98 99-102 103-106 107-112 113-118 119-124 125-130
Hüftumfang (cm) 94-97 98-100 101-103 104-106 107-110 111-115 116-119 120-124 125-128

INDIVIDUELLE BLUSEN-LOOKS


STILFRAGEN


DRUNTER, DRÜBER ODER IN LAGEN? STILFRAGEN ZUR BLUSE EINFACH BEANTWORTET

Blusen sind überaus vielfältige Kleidungsstücke, doch bei all den Kombinationsmöglichkeiten stellen Sie sich vielleicht auch die ein oder andere Styling-Frage. Was es bei der Kombination unterschiedlicher Blusenarten und Farben zu beachten gilt, haben unsere Walbusch-Stylisten für Sie zusammengetragen.

FARBEN UND MUSTER FÜR JEDEN ANLASS

Von der weißen Bluse zum bunt gemusterten Modell. Blusen punkten nicht nur durch ihre unterschiedlichen Formen, sie bieten auch eine große Bandbreite an Farben und Mustern, die den Stil der jeweiligen Blusenart harmonisch unterstreichen oder ihr einen flexiblen Look verleihen, der Sie sowohl schick als auch leger wirken lässt. Von modischen Uni-Blusen bis hin zu einzigartig gemusterten Blusen finden Sie bei Walbusch Modelle für jeden Geschmack.

WEISSE BLUSEN GEKONNT KOMBINIERT

WEISSE BLUSEN GEKONNT KOMBINIERT

Der Klassiker schlechthin ist die weiße Bluse. Sie ist schlicht, leicht zu kombinieren und findet sich als Basic meist nicht nur einmal im Kleiderschrank. Die weiße Bluse ist die erste Wahl bei seriösen Business-Looks, kann aber ebenso gut zu feierlichen Anlässen oder in der Freizeit getragen werden. Wem Standard-Weiß zu strahlend und hell ist, für den sind Blusen in dezentem Off-White eine modische Alternative. Unter der Bluse tragen Sie am besten einen hautfarbenen BH, damit sich dieser nicht unter dem hellen Stoff abzeichnet.

DAMENBLUSEN IN AUSDRUCKSSTARKEN FARBEN

DAMENBLUSEN IN AUSDRUCKSSTARKEN FARBEN

Uni-Blusen in bunten und auffälligen Farben wie Pink, Königsblau oder Zimt bringen Abwechslung in die Garderobe und lassen sich wunderbar an die Jahreszeit anpassen. So zaubern Sie mit einem fröhlichen Gelb nicht nur im Sommer gute Laune in Ihr Outfit, auch im Winter helfen Sie, trübe Tage lebendiger zu gestalten.

DAMENBLUSEN MIT EXTRAVAGANTEN MUSTERN

DAMENBLUSEN MIT EXTRAVAGANTEN MUSTERN

Bei gemusterten Blusen gilt: dezent gemustert fürs Büro, auffällig gemustert in der Freizeit. Schlichte Streifen, Karos oder Hahnentrittmuster sind im Business gern gesehen und lassen sich elegant mit Businesshose und Rock kombinieren. Multicolor-Blusen oder Modelle mit Paisley-Muster oder Batik-Optik sind echte Hingucker. Halten Sie die übrige Garderobe daher eher schlicht, so steht die Bluse im Mittelpunkt und das Outfit wirkt harmonisch.

DER LAYERING-LOOK: BLUSEN STILVOLL KOMBINIEREN

Der sogenannte Layering-Look, bei dem mehrere Kleidungsstücke übereinander getragen werden, ist ein echter Dauerbrenner im Herbst und Winter. Im Gegensatz zum Zwiebel-Look, bei dem es vorrangig darum geht, warm gekleidet zu sein und bei Bedarf eine Lage abzulegen, ist der Layering-Look ein modisches Statement, bei dem die Schichten sorgsam aufeinander abgestimmt sind.

In der Kombination mit Blusen bieten vor allem Pullover , Pullunder oder Strickjacken die Möglichkeit, unterschiedliche Texturen harmonisch miteinander zu verbinden. Durch den Kontrast aus dem glatten, sanft fließenden Stoff der Bluse und dem gerne etwas gröberen Strick kommen die Lagen besonders schön zur Geltung. Achten Sie hier auch auf unterschiedliche Längen, das verleiht dem Outfit mehr Dimension.

PRAKTISCHER BLUSENEINSATZ FÜR PULLOVER

Wenn Ihnen mehrere Lagen zu viel sind, Sie aber dennoch den modischen Lagen-Look mit Bluse und Pullover kreieren möchten, sind Bluseneinsätze – auch bekannt als Chemisette – eine gute Alternative. Hier haben Sie lediglich den vorderen Teil der Bluse ohne die Ärmel, den Sie unter einem Pullover mit V- und Rundhalsausschnitt tragen. So guckt der Kragen oben heraus und Sie tragen weiterhin nur eine Lage. Der Bluseneinsatz wirkt sowohl hochgeschlossen als auch aufgeknöpft sehr modisch. Bei Walbusch finden Sie die praktische Chemisette gleich in verschiedenen Farben und Mustern.

BLUSEN IN ODER ÜBER DER HOSE?

Ob die Bluse nun besser in den Hosenbund gesteckt oder darüber getragen werden soll, hängt in erster Linie vom Anlass ab. Während im Business meist eine ordentlich in die Hose oder den Rock gesteckte Bluse verlangt wird, dürfen Sie Ihre Bluse in der Freizeit, oder wenn es in Ihrem Job keinen Dresscode gibt, gern casual stylen. Richten Sie sich hier auch nach der Form der Bluse und Ihrer übrigen Kleidung.

Weiter geschnittene und locker fallende Blusen sehen über einer engen Hose getragen lässig und modern aus. Gerne kann auch nur der vordere Teil der Bluse in die Hose gesteckt werden, während der hintere Teil locker heraushängt. Enge Modelle lassen sich gut in die Hose gesteckt tragen. Besonders in Kombination mit einer weiteren Hose erzeugen Sie so ein harmonisches Gesamtbild.

Tipp: Wann immer eine in die Hose gesteckte Bluse verlangt wird, empfiehlt es sich, auch die Knöpfe weitestgehend geschlossen zu halten. Ist das Styling eher casual, kann die obere Hälfte der Knöpfe gerne auch offen gelassen werden. Komplett offen machen sich vor allem weitere Modelle wie beispielsweise Hemdblusen und Hemdjacken gut und können so auch als kreative Alternative zur Strickjacke getragen werden.

BLUSENÄRMEL RICHTIG KREMPELN: SO GELINGT ES

Lässig hochgekrempelte Ärmel bringen nicht nur Abkühlung an warmen Tagen, sie sind auch ein modisches Stilmittel, mit dem Sie Ihr Outfit ganz einfach aufwerten. Mit ein paar einfachen Tricks krempeln Sie Ihre Bluse so, dass es zwar lässig, aber auch schick aussieht. Modelle mit elastischen Ärmelabschlüssen lassen sich ganz einfach bis zur gewünschten Stelle hochschieben. Für Blusen mit Knöpfen stehen Ihnen je nach Geschmack verschiedene Falttechniken zur Auswahl.

LÄSSIG

LÄSSIG

Für die lässige Variante öffnen Sie die Knöpfe am Ärmel der Bluse, schlagen den unteren Teil bis zur Naht um und krempeln ein- bis zweimal nach oben. Der Ausschnitt, an dem der Knopf sitzt, sollte dabei etwa unterhalb des Ellbogens enden.

FÖRMLICH

FÖRMLICH

Etwas förmlicher sieht es aus, wenn Sie den gefalteten Teil nach dem zweiten umschlagen noch einmal zur Hälfte umklappen, sodass er etwas schmaler ist.

ITALIENISCHE VARIANTE

ITALIENISCHE VARIANTE

Bei der italienischen Variante schlagen Sie die Falten hingegen doppelt so breit über die Naht des unteren Teils (beim Hemd wäre das die Manschette) hinaus und krempeln diesmal nur einmal die volle Breite und beim zweiten Mal nur noch die Hälfte. Der untere Teil der Bluse schaut dann oben heraus, was gut zur Geltung kommt , wenn ein farblicher Kontrast zwischen dem unteren Teil der Ärmel und dem Rest der Bluse besteht.

FÜR JEDEN ANLASS PASSEND GEKLEIDET: BLUSEN GEKONNT KOMBINIEREN


Aufgrund ihrer großen Vielfalt sind Blusen eine gute Wahl für fast jede Gelegenheit.

Für einen sommerlichen Ausflug in den Park wählen Sie zum Beispiel eine farbenfrohe Tunika und eine bequeme Caprihose in einer schlichten Farbe wie Beige. Dazu ein Paar luftige Sandalen und einen Hut , der Sie vor der Sonne schützt.

Geht es am Abend noch ins Restaurant, tauschen Sie die Caprihose einfach gegen eine schicke Tuchhose und die Sandalen gegen elegante Slipper .

Im Business treffen Sie mit einer Hemdbluse in Weiß immer eine gute Wahl. Tragen Sie dazu, je nach Geschmack, eine schwarze bügelfreie Hose oder einen Rock . Feminine Pumps runden das seriöse Outfit gekonnt ab.

Die Hemdbluse kann jedoch längst nicht nur elegant kombiniert werden. Zusammen mit Jeans und Sneakern erzeugen Sie mit einer gestreiften oder karierten Hemdbluse einen sportlich-lässigen Look.

Im Winter greifen Sie zu wärmenden Modellen wie einer weichen Flanellbluse, die Sie wahlweise zugeknöpft oder im beliebten Layering-Look tragen. Darunter eignet sich sowohl ein T-Shirt als auch ein Rollkragen-Pullover , der unter der Bluse hervorschaut. Dazu passen am besten Jeans und wetterfeste Stiefel .

Für elegantere Anlässe kombinieren Sie Ihre Bluse mit Blazer und einer gemütlichen Schlupfhose . Für ein optisches Highlight schmücken Sie den Ausschnitt der Bluse mit einer schönen Kette .

MATERIAL & PFLEGE


Ausgewählte Materialien: Blusen für das ganze Jahr

ALLJAHRESBLUSEN

Blusen für das ganze Jahr benötigen ein vielseitiges Material mit hohem Tragekomfort. Diese Kriterien erfüllt Baumwolle wie kein anderer Stoff. Die Naturfaser ist atmungsaktiv und hautfreundlich, sodass Sie sich darin bei jedem Wetter wohlfühlen. Zudem ist Baumwolle sehr vielseitig und wird zu beliebten Stoffen wie Popeline oder Twill weiterverarbeitet.

Blusen aus weichem Jersey sind besonders bequem und elastisch und verbinden einen eleganten Look mit höchstem Tragekomfort. Blusen aus Seersucker sind bestens geeignet für den Sommer. Dafür sorgt ihre typische gekreppte Oberfläche. Dank der Gewebetechnik sind Seersucker-Stoffe besonders luftig und pflegeleicht und müssen nicht gebügelt werden.

FRÜHJAHR

Die Leichtigkeit warmer Frühlingstage greifen Sie in Blusen aus ebenso leichten Materialien wie Seide oder Lyocell perfekt auf. Seide unterstreicht nicht nur optisch die Eleganz der Bluse, sie ist auch angenehm luftig zu tragen, feuchtigkeitsregulierend und meist schon ohne Bügeln schön glatt.

Lyocell ist eine Zellulosefaser und fühlt sich ähnlich seidig an wie echte Seide. Zudem ist es angenehm kühlend und ebenso saugfähig wie Baumwolle. Ein Allrounder, der sich auch im Frühjahr großer Beliebtheit erfreut, ist Jeans. Der Denim-Stoff verleiht Blusen einen unverkennbaren, lässigen Look und ist darüber hinaus äußerst strapazierfähig und langlebig.


SOMMER

Wer im Sommer gerne Blusen trägt, sollte auf kühlende Stoffe wie Baumwolle oder Leinen setzen. Der robuste Sommerstoff besticht durch einen natürlichen subtilen Glanz und seine charakteristischen Knitterfalten. Er nimmt Feuchtigkeit auf, gibt sie unmerklich nach außen ab und fühlt sich dabei stets trocken an. Außerdem ist Leinen atmungsaktiv und auch für Allergiker perfekt geeignet.

HERBST & WINTER

An kalten Wintertagen ist neben einer warmen Winterjacke auch das Darunter entscheidend. Bequem und angenehm wärmend sind Blusen aus Cord oder Flanell. Sowohl Cord als auch Flanell sind anschmiegsam und weich, wobei der wärmende Effekt des Flanells durch eine speziell angeraute Innenseite zustande kommt. Auch Blusen aus Fleece sind bei Kälte und Nässe ideal, sie wärmen zuverlässig und sind dabei angenehm leicht.

TIPPS UND TRICKS FÜR DIE PFLEGE IHRER BLUSE


Wie Sie Ihre Bluse am besten waschen, hängt von den verarbeiteten Materialien ab. Modelle aus reiner Baumwolle oder Denim sind pflegeleicht und können problemlos in der Waschmaschine gewaschen werden. Je nach Zusammensetzung der Materialien waschen Sie Ihre Bluse auf niedriger Temperatur – beispielsweise bei Blusen aus Leinen oder Seide. Um das Material zu schonen, empfiehlt sich grundsätzlich, die Blusen nicht über 40 Grad zu waschen. Für einige der Blusen ist der Schonwaschgang am besten geeignet. Entnehmen Sie die konkreten Informationen zur Pflege am besten immer den Pflegehinweisen auf dem Etikett .

WEISSE BLUSEN REINIGEN: VERFÄRBUNGEN UND FLECKEN ENTFERNEN

Ein häufiges Problem, vor allem bei weißen Blusen, sind gelbe Schweißflecken im Bereich der Achseln. Um solche Flecken aus Ihrer Bluse zu entfernen, behandeln Sie die Stelle vor dem Waschen am besten mit einem speziellen Fleckenreiniger oder Gallseife vor. Da diese Flecken besonders hartnäckig sind, können Sie die Bluse von Zeit zu Zeit auch zum Einwirken in ein aufgelöstes Zahnreinigertab legen oder Sie behandeln die Stellen mit Essig- oder Zitronensäure vor. Wenn Sie die Bluse nach dem Waschgang noch zum Trocknen in die Sonne legen, profitieren Sie zusätzlich von der natürlichen Bleichkraft.

Weitere effektive Hausmittel, mit denen Sie Flecken schnell und einfach selbst aus weißen Blusen herausbekommen sind Backpulver oder Speisestärke. Geben Sie das Pulver am besten möglichst auf den noch frischen Fleck – beispielweise Rotwein oder Lippenstift – und arbeiten Sie es mit einer Bürste ein.

WIE SIE BLUSEN RICHTIG BÜGELN

Eine makellos glatte Bluse ist vor allem im Business wichtig. Die richtige Bügeltechnik sorgt nicht nur für ein einwandfreies Ergebnis, sie spart auch Zeit. Bügeln Sie Ihre Blusen am besten immer im noch leicht feuchten Zustand und arbeiten Sie sich von den kleinen zu den großen Partien. So verhindern Sie, dass während des Bügelvorgangs neue Knitterfalten entstehen.

SCHRITT 1

Beginnen Sie beim Kragen und gehen dann zu den Manschetten über.

SCHRITT 2

Anschließend nehmen Sie sich die Schulterpartie vor, indem Sie die Bluse auf beiden Seiten über den schmalen Teil des Bügelbretts spannen.

SCHRITT 3

Dann folgen die Ärmel und erst zum Schluss glätten Sie die Vorder- und Rückseite der Bluse. Spannen Sie auch hierzu wieder die Schulterpartie über das schmale Ende des Bügelbretts und breiten Sie die zu bügelnde Hälfte auf dem Brett aus. Beginnen Sie mit der Knopfseite und arbeiten Sie sich von oben nach unten. Schieben Sie die Bluse dann immer ein Stückchen weiter über das Brett und glätten die Rückenpartie.

SCHRITT 4

Am Ende kommen Sie auf der Vorderseite mit der Knopflochleiste an. Diese bügeln Sie ganz zum Schluss.

Wer wenig Zeit hat oder viel auf Reisen ist und trotzdem jederzeit in einer ordentlichen Bluse erscheinen will, für den sind bügelleichte oder bügelfreie Blusen die richtige Wahl. Dank der Materialien und einer speziellen Verarbeitung hängen Sie diese Blusen nach dem Waschen einfach auf einen Kleiderbügel. Sie können nach dem Trocknen sofort angezogen werden oder benötigen lediglich ein leichtes Überbügeln.

:.